» Schulfahrt nach Paris
„Paris ist toll! Jeder kann sich so geben, wie er ist. Die Menschen sind tolerant, freundlich und hilfsbereit“, resümierte eine Studierende auf dem Rückweg. Sie hatte zusammen mit anderen Studierenden das Angebot der Abendrealschule Rheine wahrgenommen, an einer Fahrt in die Hauptstadt Frankreichs teilzunehmen. Begleitet durch 3 Lehrerinnen und die Sekretärin der Schule startete die Fahrt am Freitagabend (14.09.) am Hauptbahnhof in Rheine.
Nach einer Nachtfahrt im Bus wurde Paris früh morgens erreicht. Bei einer Stadtrundfahrt erhielten Studierende und Lehrerinnen einen ersten Überblick über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und
vielfältigen Gesichter der Stadt, sowie etliche praktische Tipps durch den erfahrenen Reiseleiter. Nachmittags konnten sich die Teilnehmer ihr individuelles Programm zusammenstellen: Kultur pur, Schlendern durch die Einkaufsstraßen, Entspannen im Straßencafé oder sogar Raven bei einer französischen Variante der Love-Parade – alles war möglich. Auch Paris bei Nacht konnte jeder nach seinen eigenen Vorstellungen genießen - ob bei einer romantischen Bootsfahrt auf der Seine, einer Lichterrundfahrt oder auf eigenen Faust.
Zu den Bildern (von links nach rechts):
  • Das Hotel befand sich im Pariser Stadtteil „La Defense“, ca. 6 km vom Arc de Triomphe entfernt. Der Stadtteil wurde unter der Regierungszeit Francois Mitterrands erneuert und besticht durch seine außergewöhnliche Architektur.
  • Sogar die Lehrerinnen ließen sich von der Pariser Lebenslust anstecken und tanzten einen CanCan unter dem Eiffelturm.
  • Wenn Engel reisen dann lacht der Himmel - der Louvre bei strahlendem Sonnenschein.
    Abends im Zentrum von Paris.
  • Auch abens kann man im Zentrum von Paris viel erleben.
Nach der Übernachtung in einem komfortablen Hotel wurde am nächsten Morgen eine Fahrt nach Versailles angeboten. Bei strahlendem Sonnenschein hinterließ das Schloss von Ludwig XIV. mit seinen barocken Gärten einen tiefen Eindruck bei den Studierenden. „Versailles muss man gesehen haben“, sagte ein Studierender im Anschluss.

Nachmittags hieß es Abschied nehmen von Paris. Müde, aber begeistert und voller neuer Eindrücke waren sich alle einig: „Paris ist eine tolle Stadt und bei der nächsten Schulfahrt sind wir wieder dabei.“