» Schulfahrt nach London
Erinnerungsfoto vor der Tower Bridge - Der Nullmeridian in Greenwich teilt die Welt in Ost und West


„Zwei Tage London – das ist viel zu kurz. Wir wären gerne länger geblieben!“ Die Studierenden der Abendrealschule der Stadt Rheine sind sich einig. Nach Berlin und Paris in den vergangenen Jahren ist nun die Hauptstadt Englands das Ziel der diesjährigen Schulfahrt der Abendrealschule der Stadt Rheine.

Am Donnerstagabend (18.09.) machen sich die Studierenden mit zwei Lehrerinnen auf den Weg nach England. Zwei Tage lang nutzen alle Beteiligten die Gelegenheit, die facettenreiche Stadt zu erkunden.

Einen ersten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich bieten, erhalten die Reisenden direkt nach der Ankunft bei einer Stadtrundfahrt. Anschließend wird London auf eigene Faust erkundet. Ob Shopping bei Harrods, Sightseeing oder Sonnenbaden im Hyde Park bei strahlendem Sonnenschein - alles ist möglich. Der erste Tag wird mit einer Kneipentour durch die typischen Pubs von Chinatown abgerundet.

Am folgenden Tag steht der Besuch der Docks und des königlichen Observatoriums in Greenwich auf dem Programm. Mit dem Boot geht es zurück über die Themse nach London. „Diese Fahrt war einer der Höhepunkte.“, sind sich die Studierenden einig. Anschließend bleibt noch genug Zeit zum Einkaufen, um dann spätabends mit einer stimmungsvollen Lichterfahrt Abschied von der schillernden Metropole zu nehmen. Müde, aber zufrieden erreichen die Reisenden am Sonntagnachmittag das heimatliche Rheine. Die meisten sind sich sicher: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei. Wie wäre es dann mit Prag?“